Go Back
Veganer-eiersalat-brot

Veganer Eiersalat - aus Kichererbsen

Zubereitungszeit 15 Min.
Gericht Frühstück

Equipment

  • 1 kleine Schüssel
  • 1 Messer
  • 1 Gabel
  • 1 Löffel
  • 1 Brett

Zutaten
  

  • 100 g gegarte Kichererbsen
  • 3 kleine eingelegte Gurken
  • 2 EL frische Kräuter, gehackt (Petersilie oder Dill)
  • 2 EL Sojajoghurt
  • 0,5 TL Senft
  • 1 Spritzer Zitrone
  • Kala Namak
  • Kurkuma (für die Farbe)
  • Pfeffer

Anleitungen
 

  • Wenn Du vorgegarte Kichererbsen aus der Dose oder dem Glas verwendest, gieße den Sud ab. Selbst gekochte Kichererbsen kannst Du direkt verwenden. Zerkleinere die Kichererbsen dann grob mit einer Gabel, so dass eine Masse mit kleinen Stücken entsteht. Eben so, als würdest Du Eier grob hacken.
  • Schneide die eingelegten Gurken in feine Würfel und hacke frische Kräuter nach Wahl fein. Petersilie passt sehr gut, aber auch mit Dill schmeckt der vegane Eiersalat super lecker. Ich bereite ihn gerne mit vielen frischen Kräutern zu und verwende meist um die 2 EL gehackte Kräuter. Du kannst aber auch weniger verwenden.
  • Gebe die Kräuter und die Gürkchen zu den Kichererbsen und füge 2 EL Sojajoghurt, 0,5 TL Senf und ein Spritzer Zitrone hinzu. Alles gut durchmengen.
  • Jetzt geht es ans Abschmecken: Füge eine Prise Kala Namak, etwas frisch gemahlenen Pfeffer und eine Prise Kurkuma (für die Farbe) hinzu. Den Kurkuma kannst Du auch weglassen, dann wird der vegane Eiersalat einfach nur nicht so schön gelb. Je mehr Kala Namak Du verwendest, desto intensiver ist der Ei-Geschmack. Aber vorsichtig: Es handelt sich um Salz, übertreibe es nicht!
  • Lasse den veganen Eiersalat ein wenig ziehen – idealerweise eine Stunde. Dann ist der Ei-Geschmack noch intensiver.
Keyword veganer Eiersalat